Hotline Glückspielsucht

 
Hotline Glückspielsucht
 
Kontakt

Telefon: 02382/893 - 128
Telefax: 02382/893 - 100

E-Mail: ahlen@qua-dro.de

 
Ansprechpartner

Hermann Wetterkamp
Diplom-Sozialarbeiter
Fachbereichsleiter

Christiane Ratermann
Diplom-Sozialpädagogin
     Sozialtherapeutin
     Schwerpunkt Suchtkrankenhilfe im Verfahren der 
     Integrative Therapie (FPI/EAG)

Helena Sieniawski
Diplom-Sozialarbeiterin 
     Sozial- / Suchttherapeutin 
     Verhaltenstherapie (LWL)

Renate Theissen-Beckmann
Diplom-Sozialpädagogin
     Trauma Fachberaterin

Hiltrud Kuligowski
Verwaltungsangestellte

 
Beratung für glücksspielabhängige Menschen und ihre Angehörigen  
Grafik "quadro"


Beratung für glücksspielabhängige Menschen und ihre Angehörigen

Haben Sie sich schon einmal gefragt, ob Sie vielleicht "spielsüchtig" sind?

Möglicherweise haben Sie bei sich schon einmal folgende Verhaltensweisen beobachtet:

  • Sie möchten immer wieder spielen, um das Geld, das Sie verloren haben, zurückzugewinnen.
  • Zur Geldbeschaffung haben Sie schon andere Menschen belogen und betrogen.
  • Sie denken oft an das Glücksspielen und verspüren einen inneren Spieldrang.
  • Sie leiden des Öfteren unter starken Schuldgefühlen wegen Ihres Spielverhaltens und seinen Auswirkungen.

Wenn Sie eine dieser Situationen und Verhaltensweisen von sich kennen, sollten Sie Kontakt zu unserer quadro Sucht- und Drogenberatungsstelle in Ahlen aufnehmen, unserer Schwerpunktberatungsstelle für Spieler. 

Mit unserem Angebot möchten wir glücksspielabhängige Menschen unterstützen, eine persönliche und in der Gemeinschaft zufrieden stellende Lebensführung bei dauerhafter Abstinenz vom Glücksspiel zu entwickeln. Um dieses zu erreichen, gilt es, süchtige Beziehungsmuster aufzulösen und zu einer stabilen Identität zu finden.

Unsere Angebote

Beratung

Das Beratungsangebot richtet sich an Menschen, die Probleme mit jeglicher Form von Glücksspielen haben (z.B. Geldautomaten, Fungames, Sportwetten, Spielbanken usw.) und deren Angehörige (Partner und Partnerinnen, Eltern, Kinder) sowie an Menschen, die über Glücksspielsucht informiert werden möchten.

  • Gruppenangebot

    Neben der individuellen Einzelfallhilfe bieten wir regelmäßige Gruppengespräche für diejenigen KlientInnen an, die sich in der Lage sehen, ihre Fragen und Probleme in einer Gruppe aufzuarbeiten. Die offene Gruppe trifft sich montags 14tägig (immer ungerade Kalenderwoche) in der Zeit von 16:00 - 17:00 Uhr. Geleitet wird die Gruppe von Fachkräften, die über langjährige Erfahrung in der Gruppenarbeit verfügen.

  • Therapievermittlung

    Sollten die ambulanten Unterstützungsangebote nicht ausreichen, leiten wir gemeinsam mit Ihnen geeignete Therapiemaßnahmen ein. Auf Wunsch vermitteln wir Sie in stationäre und teilstationäre Einrichtungen.

  • Beratung für Angehörige

    Auch Angehörige von glücksspielabhängigen Menschen können sich während der offenen Sprechstunde oder nach telefonischer Terminvereinbarung an unsere Beratungsstelle wenden.

  • Selbsthilfegruppe

    Selbsthilfegruppen stellen für viele Betroffene eine wichtige Unterstützung dar, mit ihrer Sucht umgehen zu lernen. In den Räumen des Caritasverbandes in Ahlen treffen sich 14tägig (18:00 Uhr montags in den geraden Kalenderwochen) Menschen, die glücksspielabhängig sind.

Schweigepflicht

Alle unsere MitarbeiterInnen stehen unter gesetzlicher Schweigepflicht. Das heißt, dass nichts ohne Ihr Einverständnis an andere weitergegeben wird.

Über uns:

Wir sind ein Team von Diplom SozialpädgogInnen und Diplom SozialarbeiterInnen mit mehrjährigen Erfahrungen in der Arbeit mit suchtkranken Menschen. Außerdem verfügen wir zum Teil über unterschiedliche Fort- und Weiterbildungen in diesem Bereich.